Wahlkampf, ist es nicht schön!

Ja , da ist sie wieder die Zeit zu der sich unsere Kommunalpolitiker gerne bei Vereinsfesten zeigen und unsere Beiträge bei Facebook und Twitter mit großer Verlässlichkeit liken. Wir freuen uns darüber natürlich sehr.
Aber wäre es nicht schön, wenn sich dieser lobenswerte Einsatz für die Menschen im Ehrenamt ein klein wenig kreativer und nach außen hin sichtbar gestalten würde.
Unsere Redaktion hätte da einen Vorschlag auf Lager.

Die Ehrenamtskarte NRW!

Hier mal ein Auszug aus dem Text der Homepage zu diesem Thema:
http://www.ehrensache.nrw.de/
Bürgerschaftliches Engagement verdient Anerkennung und Würdigung. Deshalb hat die nordrhein-westfälische Landesregierung zusammen mit Städten, Kreisen und Gemeinden des Landes eine landesweit gültige Ehrenamtskarte eingeführt. Die Ehrenamtskarte ist Ausdruck der Wertschätzung für den großen ehrenamtlichen Einsatz der Bürgerinnen und Bürgern und verbindet diese Würdigung mit einem praktischen Nutzen. Menschen, die sich in besonderem zeitlichem Umfang für das Gemeinwohl engagieren, können mit der Karte die Angebote öffentlicher, gemeinnütziger und privater Einrichtungen vergünstigt nutzen.

Na das hört sich doch mal gut an. Warum nicht in Rheinbach? Einer Stadt die doch vom Ehrenamt lebt.
Vielleicht “Frei Parken” auf den Wällen für die Musik oder bei dem ein oder anderen Unternehmen ein paar Prozentchen Rabatt.
Klar, es gibt nicht die große Presse und die Rundschau wird keinen Titel daraus machen. Aber….. Kleinvieh macht doch auch Misst und wir Ehrenamtler wüssten es zu schätzen.
Wir wünschen allen demokratischen Parteien einen erfolgreichen Wahlkampf und unseren Mitgliedern empfehlen wir ihre Stimme am 14. Mai abzugeben.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.