Warum strengen wir uns eigentlich so an, warum kostet es manchmal so viel Kraft um unsere Traditionen und unser Hobby auch für zukünftige Generationen interessant zu gestalten?

Warum versuchen wir immer wieder auf´s neue Menschen für unseren Verein zu begeistern? Wir könnten unser Leben doch viel einfacher gestalten. Man muss sich nur umschauen, er wird uns täglich vor gelebt, der einfache Weg.
Keine Verantwortung, keine ehrenamtliche Arbeit, kein sich kümmern um andere , kein planen und umsetzen im Team, kein zurück stellen der eigenen Interessen zum nutzen der Gemeinschaft.
Ein Grund für unsere Motivation könnte sein, dass wir Ehrenamtler im Spielmannszug Rheinbach uns auch in der Pflicht den Menschen gegenüber sehen, die unseren Verein in den vergangenen Jahrzehnten geprägt haben. Sie haben uns den Auftrag gegeben ihren Weg ein Stück weiter zu gehen. Auch wenn der Begriff „Pflicht“ nur schwer in eine auf Freizeit und Konsum ausgerichtete Gesellschaft passt bitten wir Euch darum, eurer Pflicht als Mitglieder in unserem Spielmannszug nach zu kommen.

Unterstützt uns bei den Projekten und Vorhaben des Jahres und kommt zur Mitgliederversammlung am 13. Mai in die Schützenhalle.

Wir alle freuen uns auf Euch. Pflicht muss keine Last sein.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

3 thoughts on “In der Pflicht

  1. Genau so, sehe ich unseren Auftrag, den Verein am Leben zu erhalten. Wenn man die Unterstützung der Mitglieder hat, ist ein Ehrenamt auch keine Last. Es ist aber kein one man oder one woman Show, nur zusammen können wir etwas schaffen, was auch Spaß macht. Wir brauchen eure Mithilfe! Bitte kommt am 13.05. zur Mitgliederversammlung, zeigt allen, dass Euch unser Verein am liegt. Wir sehen uns. ..Schöne Ostertage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.